Das sind wir!

Wir als Selbsthilfegruppe sind oft der erste Ansprechpartner, noch vor Gesprächen mit Therapeuten.

 

Gerade dann, wenn man sich noch unsicher ist und auf der Suche nach Informationen stehen wir unbürokratisch mit Rat und Tat zur Seite.

 

Unser Schwerpunkt liegt auf dem Erfahrungsaustausch. Denn was in einem Transsexuellen Menschen vorgeht, ist für außenstehende oft nur schwer nachvollziehbar.

Die Selbsthilfegruppe soll euch helfen selbstbewusster aufzutreten und gegen Vorurteile angehen zu können.

 

Wir sind Betroffene,

die verstehen und helfen!

 

Der wichtigste Aspekt unserer Gruppe ist der „Spiegel“ der einem vorgehalten wird.

Man kommt nicht umhin, sich selbst in den Anderen wieder zu erkennen…..

...und dann ist es vorbei, mit jeglicher Selbsttäuschung.

SHG muss das sein?

Bei dem Thema Selbsthilfegruppe stehen vielen die Fragezeichen ins Gesicht geschrieben und vllt. auch die Haare zu Berge.

Mein Therapeut hat mir geraten eine Selbsthilfegruppe zu besuchen, aber ich bin doch gesund. Was soll ich denn da? Das bringt mich doch nicht weiter.... Oder etwa doch?

 

Und unsere Antwort ist ein klares JA! Selbsthilfe muss sein.

 

Alleine die Tatsache, bei uns auf Menschen zu treffen, die wissen worüber sie reden, und nicht mit Vorwürfen oder gut gemeinten Ratschlägen kommen, hilft, das „Problem“ besser in den Griff zu bekommen und das Leben wieder zu genießen!

Gruppenleitung

Vorstand

Franziska

franziska(ät)ts-shg-essen.de


Cedrik

cedrik(ät)ts-shg-essen.de


Alisa Mouji

mouji(ät)ts-shg-essen.de

So kamen wir zu unserem Namen:

Die Transsexuellen Selbsthilfegruppe Essen gibt es seid vielen Jahren. Lange Zeit trafen wir uns in den Räumlichkeiten der Wiese e.V. Am Pferdemarkt in der vierten Etage des Hauses, ehe wir Ende 2014 ins Haus der Begegnung umzogen.

 

Der Beiname „Die 4te Etage“ entwickelte sich im Laufe des Jahres 2013 als Beiname unserer Gruppe, nicht nur weil wir uns in selbiger getroffen haben, sondern auch weil 4 Etagen auf dem Weg in den "neuen Körper" sind:

 

1. Etage: Outing und beginn der

               Psychotherapeutischen

               Begleitung

2. Etage: Hormontherapie

3. Etage: Vornamens– und

               Personenstandsänderung

4. Etage: Geschlechtsangleichende OP‘s

Unsere Treffen

Unsere Treffen finden immer am vierten Freitag im Monat, im Neuen Haus der Begegnung, 1. Weberstraße 28, Essen statt.

 

Dabei gilt es zu beachten, dass der vierte nicht immer der letzte Freitag ist.

 

Beginn der Treffen ist um 18 Uhr, das Ende gegen 20:30 Uhr.

 

Einige unserer Treffen laufen als komplett offenes Treffen ohne Programm ab. Hier gibt es dann die Möglichkeiten zum Austausch mit den anderen.

Bei unseren Treffen mit Programm dreht sich alles um ein Thema. Dieses geben wir der Gruppe immer im Vormonat bekannt. Bei diesen Treffen referieren wir circa 60 Minuten zu einem Thema und haben dann noch ausreichend Zeit für offene Fragen zum Thema oder nette Gespräche in der großen oder kleinen Runde.

 

Bei unseren Treffen stehen Kaffee, Wasser, Cola und andere Softdrinks für kleines Geld zur Verfügung. Auch etwas zum knabbern steht immer auf den Tischen.